Alle Wildkatzenwege führen über Kassel

Wildkatze
Quelle: BUND Thüringen / Copyright Thomas Stephan

Die Wildkatze galt in ganz Mitteleuropa bedroht oder ausgestorben.

Die wenigen Vorkommen in Deutschland liegen im Wesentlichen einerseits in Eifel, Hunsrück, Pfälzer Wald und andererseits im Nordhessischen Bergland, Reinhardswald, Solling, Harz und Hainich.

Zur Verbindung der Gebiete, in der die Wildkatze noch vorkommt und in denen sie gute Lebensbedingungen hätte, hat der BUND-Bundesverband und der Landesverband Hessen mit Unterstützung der deutschen Bundesstiftung Umwelt und der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt einen Wildkatzenwegeplan auf Bundes- bzw. auf Landesebene erstellt. Die Wildkatze steht dabei nicht für sich alleine, sondern stellvertretend für die Artgemeinschaft großer, zusammenhängender, naturnaher Waldgebiete wie z. B. Luchs und Rothwild.

Durch den Landkreis Kassel verlaufen die wichtigen Korridore

  • Hainich-Meißner-Kaufunger Wald-Reinhardswald,
  • Hainich-Meißner-Kaufunger Wald-Habichtswald sowie
  • Kellerwald-Habichtswald-Reinhardswald-Solling-Harz.
Wildkatzenwegeplan Landkreis Kassel (grob)

Der BUND-KV Kassel will zumindest einen der drei Wildkatzenkorridore konkretisieren. Dazu werden wir zunächst mittels der an Lockstöcken gewonnenen Haarproben versuchen, die unbestätigten Sichtnachweise der Wildkatze im Habichtswald und in den Waldstücken Richtung Reinhardswald zu verifizieren.
(Fachliche) Unterstützung erhalten wir von der Universität Kassel, vom Institut für Tierökologie und Naturbildung sowie von Hessenforst Landesbetrieb, den Forstämtern Wolfhagen und Vöhl, der Fürstlich  Waldeckschen Hauptverwaltung und den privaten und kommunalen Waldbesitzern.

Hessen-Forst, Landesbetrieb, unterstützt das Projekt 2010 auch finanziell.

Mehr zur Wildkatze im Raum Kassel:
Projekt 2009
Projekt 2010

In einem zweiten Schritt sollen gemeinsam mit Behörden, Verbänden und Landbesitzern nach Lösungen gesucht werden, wie Hindernisse auf den Korridoren so umgestaltet werden, dass die Wildkatze sie überwinden kann.

Als Vorbild dient das Pilotprojekt des BUND-Thüringen mit der Verbindung von Hainich und Thüringer Wald.



beyond the red lines - systemwandel statt klimawandel

Am 28.06.2017, um 17:30 Uhr, läuft im Filmladen Kassel, Goethestr 31 Ecke Querallee, "beyond the red lines".
Veranstalter ist der BUND Kassel in Kooperation mit dem Filmladen.

 

 

Fahrradfahren in Kassel

Jeden letzten Freitag im Monat um 18 Uhr am Fridericianum.
mehr

Web-Portal: Regionale Lebensmittel

Unterstützen Sie die Arbeit des BUND-Kassel!

Ihre Spende kommt an:

BUND-Kassel

Kasseler Sparkasse
IBAN:
DE19 5205 0353 0001 1980 34
BIC: HELADEF1KAS
Kasseler Bank
IBAN: 
DE03 5209 0000 0003 8700 06
BIC: GENODE51KS1

Spenden können steuerlich geltend gemacht werden.  Auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenbescheinigung (bitte Adresse auf Überweisung angeben).

 

 

Suche