BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Der Rückbau des Kassel Airport als Prototyp einer gelungenen Konversion

07-11-2016 Vom Leuchtturmprojekt zum Vorreiter ... 

BUND fordert Rückstufung des Kassel airport und Rückbau

29-06-2016 In einer Pressemitteilung fordert der BUND die Rückstufung des Flughafens in Calden.

Sind 271 Millionen genug für Kassel Calden?

mehr

Verfahrensstand Flughafenneubau Calden

Mit seinem Urteil vom 17.6.2008 hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof für den Bau des Flughafens Kassel-Calden grünes Licht gegeben. Gleichzeitig hat er eine Revision gegen sein Urteil nicht zugelassen.
Das Urteil ist von vielen Prozessbeobachtern als ein politisches Urteil kritisiert worden. So verwundert es nicht, dass die Hauptkläger gegen den Bau des Flughafens u. a. der BUND mit dem Verkauf von rund 500 Klageaktien zu je 50 Euro das Geld für eine Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesverwaltungsgericht aufbrachten und diese im September 2008 beim Bundesverwaltungsgericht einreichten.
Damit wird noch mal deutlich, dass es immer noch erheblichen Widerstand in der Bevölkerung gegen den Flughafen, den keiner braucht, gibt. Eine Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesverwaltungsgericht ist zwar an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. So muss die Beschwerde eine Rechtsfrage von grundsätzlicher Bedeutung betreffen, Abweichungen von der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts begründen oder erhebliche Verfahrensfehler aufzeigen. Die Kläger setzen in der Begründung ihrer Beschwerde vor allem auf die fehlende Konkretisierung des Luftverkehrsbedarfs, die unterlassene Prüfung, ob der Flughafen Paderborn als Alternative in Frage kommt sowie die unzureichende Berücksichtigung der Rechtsprechung zum Europäischen Artenschutzrecht. Allerdings ist neben der rechtlichen auch die politische Auseinandersetzung um Kassel-Calden noch nicht entschieden. Insbesondere steht die Finanzierung des Flughafenprojekts weiterhin auf der Kippe.

 

Quelle: http://kassel.bund.net/themen_und_projekte/flughafen_kassel_calden/