Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK
Kreisverband Kassel

Meldungen

Zweifel an Luftmessungen in Kassel stuft der BUND als Ablenkungsmanöver ein

03. Dezember 2018

Detail

Die von Herrn Prof Müggenborg in der HNA geäußerten Zweifel an der Auswahl der Luftmessstellen in Kassel sind fachlich unbegründet. Die Auswahl wurde damals unter der Berücksichtigung des Ausbreitungsverhaltens von Luftschadstoffen und dem Regelwerk der EU korrekt und nach wissenschaftlich fundierten Analysen getroffen. Dies sollte auch dem Juristen bekannt sein. Dies jetzt so unreflektiert zu thematisieren, bedeutet von dem eigentlichen Thema, eine effektive Luftreinhaltepolitik zu betreiben, abzulenken.

Die Luftbelastung in Kassel, immer in Nähe der Grenzwerte mit den üblichen Schwankungen, wird u.a. von der Meteorologie und den Belüftungsverhältnissen bestimmt. All das ist bekannt, wie auch die konkreten Vorschläge, wie dem Problem begegnet werden kann. Mit einer Diskussion um die Luftmessstandorte sollte man in dieser Situation nicht von den Tatsachen ablenken.

Gefordert ist, den Luftreinhalteplan fortzuschreiben und die Ansätze in der Mobilitätspolitik hin zu schadstoffarmem innerstädtischem Verkehr voranzutreiben.

Prof. Dr. Lutz Katzschner

BUND Kreisvorstandsprecher

 

 

Zur Übersicht

Marginal

BUND-Bestellkorb