Kreisverband Kassel

Meldungen

BUND drängt Riesenbärenklau (Herkulesstaude) am Fuldaufer zurück

10. Juli 2019 | Naturschutz

Detail

Foto: BUND Kassel

Der Riesenbärenklau, auch Herkulesstaude genannt, ist am Fuldaufer bei Wahnhausen angekommen. Um ihn zurückzudrängen, war ein Team vom BUND Kassel vor Ort. Dort hieß es Mähen, Niederdrücken, Wurzeln ausgraben, Blütenstände abschneiden. Mit dieser Methode wurden im Schwalm-Eder-Kreis gute Erfahrungen gemacht. Der Riesenbärenklau ist eine invasive Art, breitet sich rasend schnell aus, ist giftig und verursacht Verbrennungen. Darum hat ihn dasLand Hessen als zu bekämpfende Art eingestuft.

Lesen Sie auch hier

Ein Team des BUND-Kassel war an der Fulda im Einsatz, um den Riesenbärenklau zu bekämpfen.

Zur Übersicht

Marginal

BUND-Bestellkorb