Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK
Kreisverband Kassel

BUND lehnt Bebauung des Langen Feldes ab

Der BUND beklagt Abwägungsdefizite im Bebauungsplanverfahren Gewerbegebiet Langes Feld:

Kommunale Fehlplanung darf nicht zu Lasten von Mensch und Natur gehen!

Unterstützung kommt von der BI „Pro Langes Feld“

Kassel, 17. April 2013 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) bezweifelt, dass beim Bebauungsplanverfahren für das Gewerbegebiet Langes Feld alle Vorschriften eingehalten worden sind. Deshalb bereitet er eine Normenkontrollklage beim Verwaltungsgericht vor. In diesem Verfahren soll die Rechtmäßigkeit der Planung überprüft werden. Die Bürgerinitiative „Pro Langes Feld“ schließt sich dieser Auffassung an und unterstützt das Vorgehen des BUND.„Eine Bebauung des Langen Feldes würde eine wichtige Frischluftschneise für die Stadt Kassel versperren. Angesichts der schlechten Luftqualität – die EU-Grenzwerte werden seit langem überschritten – haben wir beschlossen, eine Klage vorzubereiten“, erläutert Stefan Bitsch, Geschäftsführer des BUND Kassel. Dass hier gleichzeitig ein wichtiges Naherholungsgebiet mit einer wertvollen und schützenswerten Fauna bedroht ist, unterstreiche die Notwendigkeit, das Lange Feld zu erhalten.„Ein ungehinderter Luftaustausch ist unabdingbar, soll unsere Gesundheit nicht noch mehr leiden. Die Stadt muss heutige und zukünftige Generationen vor vermeidbaren Belastungen schützen“, betont Frauke Koch, Sprecherin der BI. „Schließlich gibt es in und um Kassel zahlreiche Gewerbeflächen, denen schon jetzt keine nennenswerte Nachfrage gegenüber steht. Eine kostspielige Erschließung weiterer Flächen verbietet sich damit.“  

Download Stellungnahme

BUND-Bestellkorb